Ab 17. August 2020: Unterricht für alle Kinder

Liebe Eltern,

am Montag, den 17.08.2020 und Dienstag, den 18.08.2020 findet der Unterricht wie bereits mitgeteilt zu versetzten Anfangszeiten mit einer jeweiligen Gesamtdauer von 4 Stunden im Klassenverband mit Klassenlehrkraft statt.

Die Einschulung findet nach individueller Einladung in Kleingruppen am Dienstag, den 18.08.2020 statt. Für die ersten Klassen findet in der ersten Woche Klassenlehrerunterricht von 8 bis 11.30 Uhr statt.

Ab Mittwoch, den 19.08.2020 findet der Unterricht für die Klassen 2 bis 4 nach Plan statt.

Das Abstandsgebot im Sinne der vorgegebenen Mindestabstände ist innerhalb dieser einzelnen Lerngruppen aufgehoben.
Ansonsten gelten weiter die bestehenden Hygienevorschriften (in den Fluren, für den Toilettengang, das Händewaschen, Abstandsregel außerhalb des Klassenverbandes, eigenes Material, etc.).

Bitte achten Sie darauf, dass die Kinder keinerlei Krankheitssymptome wie z. B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinn, Hals-, Bauch-, Gliederschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall aufweisen. Treten Symptome während des Schultages auf, muss das Kind umgehend abgeholt werden.

Sollten Sie sich gegen eine Teilnahme Ihres Kindes am Präsenzunterricht aussprechen, so teilen Sie mir dies in schriftlicher Form bitte mit ärztlichem Attest mit. Es besteht weiterhin Schulpflicht und Ihr Kind wird mit Arbeitsaufträgen und Material durch die Klassenlehrkraft versorgt, um von zu Hause aus lernen zu können.

Diese Angaben können sich jederzeit aufgrund der aktuell dynamischen Situation (Corona-Pandemie) kurzfristig verändern.
Bitte schauen Sie regelmäßig auf die Homepage.

Sollten Sie Fragen haben, stehe ich Ihnen gerne per Mail oder Telefon zur Verfügung.

Herzliche Grüße & Bleiben Sie gesund!

Stephanie Wolf
Schulleiterin

Hygieneplanung für den Unterrichtsbetrieb während der Corona-Pandemie

1. Treppenhaus:

– Einbahnstraßen-Prinzip: Das große Treppenhaus zum Aufstieg, das hintere kleinere zum Abstieg. Entsprechende Schilder wurden laminiert und aufgehängt.

2. Flure

– Fußbodenmarkierungen in 1,50 m Abstand
– Ruheraum = Durchgangsraum im 2. Stock
– Garderoben sind gesperrt, Jacken hängen über eigenem Stuhl

3. Klassen- und Betreuungsräume:

– Regelmäßiges Lüften (mind. 1 pro Stunde) und ggf. bei offenem Fenster unterrichten.
– Desinfizieren von Tischen, Tür- und Fensterklinken, Lichtschaltern, Telefonen etc. mit Flächendesinfektionsspray (jeder Raum ist mit einem Desinfektionsmittel für Hände und Oberflächen ausgestattet)
– Abstandsmarkierungen auf dem Boden; sowie ggf. Pfeile für Laufrichtung
– Bodenmarkierungen im Klassenzimmer

4. Hygiene:

– Regelmäßiges Händewaschen IMMER mit Seife und abschließenden Händetrocknen:
o Waschbecken mit kaltem Wasser, Seife und Papiertücher sind ausreichend vorhanden
o Händewaschen nach Ankunft in der Schule
o Händewaschen nach dem Naseputzen
o Händewaschen vor dem Verzehr von Lebensmitteln aus der Hand
o Händewaschen nach der Pause bzw. dem Spielen auf dem Schulhof

– STATT Händewaschen am Waschbecken erfolgt Händedesinfektion mit Flüssigdesinfektionsmittel nur dann, wenn keine oder nicht ausreichende Waschgelegenheiten zur Verfügung stehen.
– Bitte geben Sie Ihren Kindern zusätzlich ein kleines Fläschchen Handdesinfektion mit.
– Achten Sie auf täglich frische und saubere Kleidung
– Kind darf keine Krankheitsanzeichen haben, auch keine leichten!
– Es stehen zwei Quarantäne-Zimmer zur Verfügung.
– Ansonsten gelten die aktuellen Empfehlungen des Hessischen Kultusministeriums bzw. Gesundheitsamtes.
– Das Reinigungspersonal ist täglich an der Schule mit folgenden besonderen Anweisungen:
• Täglich Türgriffe, Lichtschalter und Handläufe desinfizieren
• Täglich die Tische desinfizieren
• Täglich die Waschbecken reinigen und Material auffüllen
• Toiletten- und Bodenreinigung wie immer täglich

5. Entsorgung von benutzten Taschentüchern:

– NICHT in offenen Mülleimern entsorgen
– Benutzte Taschentücher einstecken und zu Hause entsorgen oder Eltern geben als Alternativlösung einen kleinen Müllsack im Ranzen mit.

6. Mund-/ Nasenmasken:

– Im Flurbereich ist das Tragen von Masken für alle Kinder Pflicht!
– Eltern geben täglich eine frische Maske mit.
– Dies kann eine selbstgenähte oder ein Einweg-Maske sein.
– Bitte sorgen Sie für eine Markierung der Innenseite zur Besserung Handhabung für die Kinder!
– Im Sitzen an einem festgelegten Arbeitsplatz ist keine Maskenpflicht.
– Alle (Schüler und Lehrer) haben im Flur Maskenpflicht.
– Während des Unterrichts besteht auch für Lehrer keine Maskenpflicht.
– Kinder (bzw. Eltern entscheiden) und Lehrer können nach eigenem Ermessen auch im Unterricht Masken oder Handschuhe tragen.

7. Kindertoiletten

– Bodenmarkierungen für Warteschlange Jungen und für Warteschlange Mädchen mit umrandeten Wartefeldern werden auf den Schulhof aufgesprayt. Nur ein Kind geht in den Toilettentraum, was an der Innenraumbeleuchtung erkennbar ist.
– In diesem Bereich darf nicht gespielt werden.
– Wenn Wartefelder belegt sind, muss das Kind in Klasse/ Betreuungsraum zurückgehen.
– Es kann keine Aufsicht für diesen Bereich gestellt werden. Eigenverantwortung der Kinder.

8. Unterricht

– Lerngruppe (ab dem 22.06.2020 ist dies die gesamte Klasse) ist immer gleich – keine Durchmischung.
– Homeschooling findet bei Elternwunsch weiterhin statt
– 26. und 27. KW: Präsenzunterricht findet für Klasse 1 und 2 20 Std./Woche mit Klassenlehrer statt. (nur im Vertretungsfall kommt eine andere Lehrkraft in die Klasse) und für Klasse 3 und 4 25 Std./Woche mit Klassenlehrer statt. (nur im Vertretungsfall kommt eine andere Lehrkraft in die Klasse)
– BFZ-Lehrkraft und Integrationshelfer arbeiten ausschließlich mit einem einzelnen Kind.
– Ausschließlich eigene Stifte und Materialien verwenden.
– Hefte nur in eigener Ablage sammeln.
– Keine Lernmaterialien benutzen. Nur wenn desinfiziert und ausschließlich für dieses Kind in beschrifteten Beutel vorbereitet.
– Spiele ohne Materialeinsatz, z.B. Stadt-Land-Fluss
– Auf Singen wird verzichtet, wenn dann nur im Außengelände.
– Tische werden auseinandergerückt oder Einzeltische verwendet.
– Trennwände aus Holz bzw. Pappe werden, wenn nötig, aufgestellt.

9. Schulhofnutzung/Pause

– 26. und 27 KW: räumlich getrennte Pausenbereiche, je Gruppe mit einer Aufsicht (Nutzung der Bereiche von Fußball-Hartplatz, Schulgarten, Hof, Verkehrsfeld für Pausen)
– Bei Regen Verbleib im Klassenraum.
– Spielgeräte sind weiterhin gesperrt
– Keine Ausgabe von Bällen, Seilen etc. (eigenes darf mitgebracht, aber nicht verliehen werden).
– Kein Tischtennis, Tennis oder Badminton
– Kein Fußball-Spiel
– Stattdessen z.B. Rennspiele immer mit Abstand, keine Berührung!
– Ideensammlung für Outdoor-Spiele z.B. Himmel und Hölle, Verstecken, Geschicklichkeits-Parcours (Aushang im Lehrerzimmer)

Alle Angaben werden regelmäßig evaluiert und optimiert.

Stand: 15.06.2020

Reinigungsplan und Hygieneplan für die Coronaphase

Was Wann Wie Womit Wer
Abstandsgebot Immer Markierung auf dem Boden, Aufgestellte Tische in dem bestimmten Abstand, Ansprache Kennen, was 1,5 m ist, Lauflinien Lehrkräfte, Integrationsassistenten und Schüler, städtisches Personal
Mundschutz In der Schule immer (es besteht keine Verpflichtung zum Tragen von Masken, aber eine Empfehlung ist von Seiten des RKI*; im Unterricht ist das Tragen von Masken nicht erforderlich) Abstand muss aber gewahrt bleiben! durch Maske (bei Baumwollmaske – Reinigung durch die Eltern) Lehrkräfte, Integrationsassistenten und Schüler, städtisches Personal
Mit den Händen nicht in das Gesicht (Schleimhäute) immer Lehrkräfte, Integrationsassistenten und Schüler, städtisches Personal
Keine Berührungen, Umarmungen und Händeschütteln immer Lehrkräfte, Integrationsassistenten und Schüler, städtisches Personal
„verändertes“ Anfassen von Türklinken, etc. immer Nicht mit der vollen Hand anfassen, ggf. mit dem Ellenbogen, danach Händewachen/ Händedesinfektion Lehrkräfte, Integrationsassistenten und Schüler, städtisches Personal
Händewaschen Nach Betreten des Raumes/ der Schule, nach Toilettenbenutzung, Schmutzarbeiten, nach dem Niesen, nach dem Husten, vor und nach Umgang mit Lebensmitteln, bei Bedarf, vor dem Aufsetzen der Maske und nach der Abnahme dieser Auf die feuchte Hand geben und mit Wasser aufschäumen (siehe Anleitung) Waschlotion (muss überall in den Klassenräumen und Toiletten stehen) Lehrkräfte, Integrationsassistenten und Schüler, städtisches Personal
Hände abtrocknen Nach dem Händewaschen Reiben beider Hände in das Einmalpapierhandtuch bzw. in L-Toiletten in Stoffhandtuchrolle Papierhandtuch (bitte in den geschlossenen Mülleimer entsorgen) Lehrkräfte, Integrationsassistenten und Schüler, städtisches Personal
Händedesinfektion nach Kontamination mit Blut, Stuhl, Urin o.ä. (Windeln); wenn kein Waschbecken und Seife zur Verfügung stehen (immer dann siehe Händewaschen) 3-5 ml auf der Haut gut verreiben Händedesinfektionsmittel Lehrkräfte, Integrationsassistenten und Schüler, städtisches Personal
Husten- und Niesetikette Immer In die Armbeuge, mit großem Abstand (sich von den anderen Personen abwenden) Armbeuge Lehrkräfte, Integrationsassistenten und Schüler, städtisches Personal
Lüftung der Klassenräume Regelmäßig, immer in den Pausen, nach Schulschluss 5 min Stoßlüften Fenster und Türen öffnen Lehrkräfte, Integrationsassistenten und Schüler, städtisches Personal
Abfälle in Klassenräumen auf Bänken und Tischen täglich Entsorgung in die entsprechenden Mülleimer (Taschentücher in Mülleimer mit Deckel bzw. in Plastikbeutel im Ranzen mit nach Hause nehmen ) Abfallbeutel Reinigungspersonal, Schüler
Fußboden, Flure Täglich/ 3x wöchentlich/nach Reinigungsplan des Schulträgers Feucht wischen Reinigungslösung Reinigungspersonal
Fußboden Waschräume Täglich /nach Reinigungsplan des Schulträgers Feucht wischen Reinigungslösung Reinigungspersonal
Handlauf, Türklinken, Fenstergriffe, Lichtschalter, Möbelgriffe, Tische, Fensterbänke bei Verschmutzung sofort, täglich (sonst nach Reinigungsplan des Schulträgers) feucht abwischen Reinigungslösung Reinigungspersonal
Toiletten bei Verschmutzung sofort, sonst täglich / nach Reinigungsplan des Schulträgers (nicht erhöht in Coronazeit) feucht wischen mit gesonderten Reinigungstüchern für Kontaktflächen und Aufnehmer für Fußboden Reinigungslösung Reinigungspersonal
Flächen aller Art Bei Verschmutzung mit Blut, Stuhl, Erbrochenem Einmalhandschuhe tragen, Grobreinigung mit Einwegtuch, Wischdesinfektion, gesonderte Entsorgung der Tücher und Handschuhe in Müllsack, Keine Sprühdesinfektion Desinfektionsmittel nach Desinfektionsmittel-Liste der DGHM Geschultes Reinigungspersonal, Hausmeister oder Lehrkräfte
Vermeidung von Schüleraufkommen Immer Abstandsgebot, versetzter Unterricht, Toilette besetzt/ frei, bodenmarkierte Wartezone auf Schulhof, beim Kommen und Gehen kontrolliert eine Lehrkraft, Klassen in unterschiedlichen Räumen Markierung, Lehrkräfte Lehrkräfte, Integrationsassistenten und Schüler, städtisches Personal
Kranke Kinder Quarantäne-Räume (Nr. 15 und 27), Eltern anrufen und abholen lassen

Gemeinsam leben, gemeinsam lernen – miteinander mehr erreichen!

Stephanie Wolf
Schulleitung

Herzlich willkommen an der Pestalozzischule!

Die Pestalozzischule ist eine Grundschule in der Landeshauptstadt Wiesbaden im Stadtteil Biebrich in der Gibb. Die Schwerpunkte sind „Unterricht – wir integrieren“ und „Förderung mit vielen Chancen“. Denn eine gute Grundschule zeichnet sich durch guten Unterricht mit individueller Förderung und interessanten Zusatzangeboten aus. Förderung mit Blick auf das einzelne Kind ist an der Pestalozzischule ein wichtiger Bestandteil: Starke Kinder bekommen zusätzliche Aufgaben, schwächere Kindern werden mehr unterstützt. Darüber hinaus arbeitet 1 Förderlehrerin stundenweise insbesondere mit Kindern, die eine spezielle Förderung benötigen.

Die Pestalozzischule auf einen Blick

0
Züge
0
Schulkinder
0
Lehrkräfte

Kontakt

Pestalozzischule

Hubertusstraße 1–5
65203 Wiesbaden

0611 73 22 88 11
pestalozzischule@wiesbaden.de



Schülerzeitung